Hilfe / Unterstützung bei Polizei-, Zoll- und BAG-Kontrollen

Kontaktaufnahme mit Polizei und BAG

Das wichtigste bei einer Fahrzeugkontrolle ist es, zu verstehen, welcher Vorwurf gegen Sie bzw. Ihren Fahrer erhoben wird. Um diesen Vorwurf mit dem geringsten finanziellen und zeitlichen Aufwand zu Beseitigen, stehen wir Ihnen zur Verfügung. Die Meisten Angelegenheiten können wir an Ort und stelle klären. Sollte es trotzdem zu unausweichlichen Schwierigkeiten kommen, beraten wir Sie, um Ihnen zusätzliche Kosten und Strafzahlungen zu ersparen.

Stilllegung des Nutzfahrzeuges:

Sollten sich an Ihrem Fahrzeug diverse erhebliche Mängel befinden, hat die Polizei das Recht, Ihr Fahrzeug stillzulegen und die Kennzeichen, sowie Zulassungsdokumente sicherzustellen. Oft werden diese Fahrzeuge zu einer technischen Dienststelle begleitet, um dort eine Mängelliste zu erstellen. Erst wenn diese Mängel behoben sind, werden Zulassungsdokumente und Kennzeichen ausgehändigt. Somit gibt es in dem Fall nur die Möglichkeit einer Reparatur oder Abtransportes des defekten Fahrzeuges.

Transport des Nutzfahrzeuges aus Deutschland:

Sollten die Reparaturkosten zu hoch sein, besteht die Möglichkeit, das Fahrzeug außer landes transportieren zu lassen. In diesem Fall werden die von der Polizei beschlagnahmten Dokumente und Zulassungskennzeichen nicht ausgehändigt, sondern an die jeweiligen Behörden in Ihrem Ursprungsland gesendet. Um dies zu umgehen, muss der LKW oder Auflieger in Deutschland repariert und von Mängel befreit werden. Nichtsdestotrotz können wir Ihnen auch dabei helfen, einen Transport von Ihrem defekten Fahrzeug zu organisieren.

Schleppen des Nutzfahrzeuges zur Werkstatt:

Wenn Ihr Fahrzeug von der Polizei zu einer Werkstatt begleitet bzw. geschleppt wurde, dieser jedoch für Sie zu teuer ist, können Sie Ihr Fahrzeug auch zu einem anderem Servicebetrieb Ihrer Wahl transportieren lassen. Dabei ist jedoch folgendes zu beachten:

  • Es ist verboten das Fahrzeug per Stange oder Ähnlichem zu schleppen, dies wird nur im Notfall auf genehmigt und nicht für den allgemeinen Fahrzeugtransport
  • Es wird ein speziell ausgestatteter Tieflader für den Tarnsport von Sattelzugmaschinen und Nutzfahrzeugen benötigt
  • Beim Transport von Anhängern/Aufliegern muss der Aufbau demontiert und zerlegt werden um die Fahrzeuge transportfähig zu machen
  • Verladungen von schweren Fahrzeugen verlangt möglicherweise nach einem Kran

Auswahl einer Werkstatt und Durchführung einer Reparatur:

Wir können dabei behilflich sein, eine passende Werkstatt in der nähe der Kontrolle zu finden. Dort verhandeln wir die Kosten und den Aufwand der Arbeiten und überwachen die Servicedienstleistungen von Anfang bis Ende. Die meisten Werkstätten in Deutschland sind terminlich auf mehrere Tage im voraus ausgebucht und verrechnen einen Stundenlohn ab 100,-€, deswegen ist es besser, sich gleich sicher zu sein, den richtigen Servicepartner auszusuchen.

Was passiert, wenn man sein Fahrzeug / Nutzfahrzeug in Deutschland stehen lässt:

Wenn ein Fahrzeug auf einem privaten Grundstück einer Firma abgestellt wird, erhebt diese eine Standgebühr von 20,-€ bis 100,-€ pro Tag. Bei Nichtabholung bzw. Auslösung der Fahrzeuge werden diese nach einer gegebenen Frist versteigert, um die Forderungen einzuholen. Weiterhin werden diese Fälle dann auch von der Polizei zu Gericht gebracht, welches die Firma, sowie die Verantwortlichen zur Rechenschaft zieht.

Es ist einfacher als sie denken !! Rufen Sie unsere Hotline an und überzeugen Sie sich selbst !!